Diskriminierung des Individuums

 

An den folgenden Persönlichkeiten zeigt sich beispielhaft, wie heute besonders jene Menschen abgewertet und an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, die aufgrund ihrer individuellen Kompetenz etwas für die Kulturentwicklung zu sagen hätten. Der öffentliche Ruf solcher Personen wird mit unsachlichen Vorwürfen absichtlich beschmutzt oder es werden niedrige Motive auf deren Arbeit projiziert.

Die originalen inhaltlichen Positionen solcher Persönlichkeiten sind oft höchst interessant und erweiternd. Indem eine Rufschädigung erfolgt, werden deren inhaltliche Ideen wenig oder gar nicht im öffentlichen Debattenraum zugelassen. Das heißt in den etablierten Leitmedien findet man zum Beispiel so gut wie keine inhaltliche Darstellung der spannenden Ideen des Schweizer Historikers Daniele Ganser zu einer friedvollen Kulturentwicklung. Besonders auch Persönlichkeiten wie Rudolf Steiner oder Heinz Grill, welche sich in ihren Werken für eine freie und individuell entwickelte Spiritualität einsetzen, werden abgewertet oder mit negativen Frames belegt. Auf diese Weise findet heute in Deutschland eine Einschränkung des Gedankenraums oder eines freien Geisteslebens statt, was mit raffinierten Methoden betrieben wird.

Das Institut für Individuationspädagogik hat sich zum Ziel gesetzt, über diese Diskriminierung von aussagekräftigen Persönlichkeiten aufzuklären und sich für Gedankenfreiheit in Deutschland einzusetzen.

 

Neun Persönlichkeiten, die aufgrund ihrer Gedanken und inhaltlichen Positionen – meist in den etablierten Leitmedien – diskriminiert werden.
Von links oben nach rechts unten.

(Quellenangaben Fotos weiter unten)

Julian Assange

Begründer der Enthüllungsplattform Wikileaks
Investigativer Journalist

 

Der heute 48 jährige Australier Julian Assange hat Wikileaks begründet. Wikileaks gibt weltweit Whistleblowern einen geschützten Raum um über Missstände und Verbrechen aufzuklären, die von Regierungen oder Konzernen im Verborgenen begangen werden. Die Veröffentlichungen sorgten weltweit für Aufsehen und Julian Assange hat sich den Zorn führender Eliten der USA zugezogen, die auf seine Auslieferung drängen. Am 11. April 2019 wurde er in ein britisches Hochsicherheitsgefängnis verschleppt, wo er gesundheitlich schwer angeschlagen und von psychischer Folter gezeichnet in Isolationshaft sitzt. Der Fall Julian Assange stellt einen beispiellosen Verrat westlicher Regierungen an ihren eigenen demokratischen Prinzipien dar und markiert nach meiner Einschätzung einen  moralischen Tiefpunkt westlicher Politik.

Matthias Bröckers hat ein kurzes, erhellendes Buch über Julian Assange und seine Situation verfasst. Der britische Historiker und Menschenrechtsaktivist Craig Murray hat Julian Assange bei einer Gerichtsanhörung im Oktober 2019 erlebt. Hier sein erschütternder Bericht.

 

 Quelle Foto: Wikipedia – https://www.flickr.com/photos/dgcomsoc/14770416197/

Dr. Daniele Ganser

Schweizer Historiker und Friedensforscher.
Leiter des Swiss Institute for Peace and Energy Research

In seinen aufklärenden Vorträgen beschreibt Daniele Ganser die illegalen Kriege von NATO – Staaten, die gegen das Völkerrecht verstoßen. Oder er zeigt auf, wie in aktuellen politischen Konflikten (z.B. Syrien) geopolitische Interessen eine große Rolle spielen. Ein weiteres Anliegen von Ganser ist es, die bewusste Medienkompetenz zu fördern um manipulative Strategien der Kriegspropaganda besser zu durchschauen. Er schlägt beispielsweise vor ebenso auf den Konsum von medialen Inhalten zu achten wie man dies auch auf dem Gebiet der Ernährung tut, wo man sich um gesunde Nahrungsmittel bemüht.

Wegen seiner kritischen Position zur Aufklärung der Terroranschläge vom 11. September wird er als Verschwörungstheoretiker verleumdet. In der Vergangenheit gab es immer wieder Versuche öffentliche Vorträge von Daniele Ganser zu verhindern.

Mehr Infos zu Dr. Daniele Ganser.

Quelle Foto: Kristin Herbig auf www.danieleganser.ch

Prof. Rainer Mausfeld

Deutscher Professor für Allgemeine Psychologie (emeritiert)

Bekannt wurde Rainer Mausfeld im Jahr 2015 mit seinem Vortrag „Warum schweigen die Lämmer? – Wie sich schwerste Kriegsverbrechen und Verletzungen moralischer Normen für die Bevölkerung unsichtbar machen lassen.” Seinen anspruchsvollen und aufklärenden Vorträge lösten im Internet enormes Interesse aus.  Rainer Mausfeld ist vermutlich der fundierteste Kenner jener zahlreichen und heimtückischen Manipulationsstrategien, welche seit über 100 Jahren in den modernen Gesellschaften angewendet werden – damit “die Lämmer schweigen.”

Seine fundierte Kritik am Neoliberalismus bringt die Gegner auf den Plan. Bei Wikipedia, die bei geopolitischen Themen einseitig manipulierte Artikel veröffentlicht, wird Prof. Mausfeld der Vorwurf gemacht, seine Beiträge würden “stark populistische und mitunter auch verschwörungstheoretische Züge“ aufweisen.

Hier ein ausführliches Interview mit Rainer Mausfeld.

Quelle Foto: www.deutsch.rt.com/meinung/36435-interview-mit-rainer-mausfeld-neoliberale

Heinz Grill

Geistesforscher, Yoga – Experte, Alpinist

Heinz Grill hat in den vergangenen 30 Jahren einen modernen geistigen Schulungsweg geschaffen und in einer großen thematischen Breite ausgearbeitet: Künstlerische – spirituelle Übungsweise mit Yoga, Heilkunde, Ernährung, Geistiges Schauen oder eine ästhetische Stilform des Kletterns sind Inhalte, die er detailliert in seinen Büchern beschreibt.

Heinz Grill tritt für eine individuelle Spiritualität ein, die der Mensch durch seine eigene Auseinandersetzung entwickelt. Er fördert in seiner Arbeit den freien, urteilsfähigen, selbstbestimmten und schöpferisch tätigen Menschen. Beeinflussungen durch Gruppenstrukturen, einengende dogmatische Vorgaben von religiösen Institutionen oder hierarchische Guru-Schüler-Verhältnisse sieht Heinz Grill als nicht mehr angemessen für einen zeitgemäßen spirituellen Entwicklungsweg.

Die beiden deutschen Großkirchen diffarmieren Heinz Grill und seine Arbeit als „Sekte“. In dem Artikel Warum diskriminiert die Kirche Heinz Grill? wird dies näher beschrieben.

Im April 2019 veröffentlichte die Süddeutsche Zeitung einen dreiseitigen Artikel, in dem über Heinz Grill das irrationale Bild eines gefährlichen Guru vermittelt wurde, der in einen Kriminalfall verwickelt sei. Mehr dazu in dem Artikel “Wie funktioniert Manipulation?”

Zur Webseite von Heinz Grill

 

Quelle Foto: www.salzburg.orf.at

 

Dirk Müller

Wirtschafts- und Finanzexperte, Buchautor,
Betreiber des unabhängigen Medienportals Cashkurs


Dirk Müller besitzt die Fähigkeit komplexe wirtschaftliche und politische Zusammenhänge verständlich auf den Punkt zu bringen und auch geopolitische Hintergründe in seine Analysen mit einzubeziehen. Er kommt dabei auch zu kritischen Einschätzungen, die den Meinungen in unseren Leitmedien widersprechen, zum Beispiel über die momentane Herrschaftsform: „Längst sind wir auf dem Weg zur nächsten Stufe, der Kleptokratie, der Herrschaft der Plünderer…“

Kritiker versuchen Dirk Müller als Verschwörungstheoretiker zu diskreditieren oder behaupten, in seiner Zuhörerschaft seien besonders Menschen mit rechter Gesinnung. Die Süddeutsche Zeitung nahm ihn Herbst 2018 voll in die Schusslinie. Mehr dazu hier.


Hier ein längeres
Interview mit Dirk Müller.

Quelle Foto: www.kenfm.de

 

Rudolf Steiner

Geistesforscher, Publizist und Begründer der Anthroposophie.

Rudolf Steiner schuf mit der Anthroposophie einen geistigen Schulungsweg, wie der moderne Mensch auf bewusste und nicht mystische Weise eine Verbindung zu höheren geistigen Welten finden kann. Er begründete eine Vielzahl von bedeutenden Kulturimpulsen wie beispielsweise die biologisch-dynamische Landwirtschaft (Demeter), die Waldorfschulen oder die anthroposophische Medizin.

Darstellungen über Rudolf Steiner und sein Werk in den Leitmedien sind in der Regel negativ abwertend. Hier ein aktuelles Beispiel.

Eine tatsächliche Würdigung der erstaunlichen Lebensleistung Rudolf Steiners gibt es nach meiner Beobachtung heute in deutschen Leitmedien nicht. Die Kirchen mit ihren Weltanschauungsbeauftragten unterstellen ihm, er sei als unfehlbarer Guru aufgetreten oder seine Lehre enthalte rassistische Passagen.

Mehr über Rudolf Steiner

Quelle Foto: www.waldorfkindergarten-nrw.de

 

Ken Jebsen

Deutscher Journalist.
Leiter des Medienportals KenFM.

Ken Jebsen hat das wohl erfolgreichste alternative Medienportal Deutschlands gegründet und aufgebaut: KenFM. In seinen journalistischen Beiträgen bezieht er  kritische Positionen, tritt aktiv für eine Friedenspolitik ein und wagt es zum Beispiel, die völkerrechtswidrige Politik Israels gegenüber Palästina zu kritisieren. Er möchte in seinen journalistischen Beiträgen ein Verständnis von komplexen Zusammenhängen fördern, was er beispielsweise in zweistündigen Interviews mit spannenden Persönlichkeiten ermöglicht. Die enorme Fülle an interessanten und qualitativ hochwertigen Beiträgen, die Ken Jebsen und sein Team veröffentlichen, ist mehr als beachtlich. Die Beiträge ermöglichen dem Individuum eine eigenständige und unabhängige Urteilsbildung.

Ken Jebsen wird von Leitmedien als Verschwörungstheoretiker oder Antisemit verleumdet. Mehr über Angriffe gegen Ken Jebsen finden Sie hier.

Zur Webseite von KenFM.

Quelle Foto: www.dasmili.eu

Mathias Bröckers

Deutscher Journalist, Bestsellerautor

Mathias Bröckers war der erste Journalist in Deutschland, der kritisch über die Terroranschläge vom 11. September 2001 berichtete.

Seine Bücher zu den Terroranschlägen vom 11. September oder das Verhältnis zu Russland („Wir sind die Guten“) wurden Bestseller. Die Webseite von Mathias Bröckers trägt den Titel
„Question authority – think for yourself“, also „Autoritäten in Frage stellen und selber denken.“ Die Eigenständigkeit im Denken spürt der Leser in den Büchern von Matthias Bröckers. Der Mitbegründer der Taz wagt es mit witzig-polemischen Ausdrucksformen zu provozieren. Zum Beispiel bezeichnete er den Spiegel wegen seiner einseitigen Darstellungen zu 9/11 als „ehemaliges Nachrichtenmagazin“, was seither ein geflügeltes Wort wurde.

Mathias Bröckers zog sich durch seine mutigen, detaillierten und fragenden Bücher über 9/11 viele Angriffe von etablierten Medien zu.

Zur Webseite von Mathias Bröckers.

Quelle Foto: www.rubikon.news

Gabriele Krone-Schmalz

Deutsche Journalistin und Historikerin. Professorin für Journalistik.

Gabriele Krone-Schmalz arbeitete u.a. als Korrespondentin für die ARD in Moskau. Sie gilt als eine der fundiertesten Russland – Experten in Deutschland. Ihre Bücher „Russland verstehen“ oder „Eiszeit“, in denen sie sehr differenziert die Entwicklung in Russland beleuchtet, ermöglichen ein Verständnis für den neuen kalten Krieg zwischen West und Ost. In ihren Büchern wagt sie es auf Fehler des Westens im Umgang mit Russland hinzuweisen.

Bei Wikipedia, der führenden Informationsseite in Deutschland, findet man kaum Würdigung, aber viel einseitige Negativkritik an den fundierten Analysen und Schlussfolgerungen von Gabriele Krone-Schmalz.

Zur Webseite von Gabriele Krone-Schmalz.

Quelle Foto: commons.wikimedia.org/wiki/File:2018-03-21-Gabriele_Krone-Schmalz_-Maischberger-8413.jpg

Wladimir Putin

Russischer Politiker
Präsident der Russischen Föderation


Seit Mai 2000 ist Wladimir Putin russischer Präsident (mit Unterbrechung). Unter seiner Führung gelang es in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten Russland aus einer tiefen Wirtschafts- und Gesellschaftskrise herauszuführen, zu stabilisieren und in der internationalen Staatengemeinschaft eine wichtigere Rolle einzunehmen.

Besonders seit der Ukrainie-Krise 2014 wird über Putin in den deutschen Medien  meist einseitig negativ berichtet. Die originalen Aussagen und tatsächlichen inhaltlichen Positionen von Putin findet man kaum in den deutschen Leitmedien. Dort wird die Sichtweise Putins fast ausschließlich in einseitige, negative Deutungsrahmen (Frames) eingebettet.

Einen neutralen und vorurteilsfreien Blick auf den russischen Präsidenten und seine Vorstellungen ermöglichen die Putin – Inverviews von Oliver Stone, die in vier Teilen auf youtube in Deutsch übersetzt sind.

Teil 1 der Putin – Interviews
Teil 2 der Putin – Interviews
Teil 3 der Putin – Interviews
Teil 4 der Putin – Interviews

 

Quelle Foto: www.sputniknews.com